Englisch
Englisch

Der Startschuss für die Jugend- und Junioren-WM in Innsbruck ist gefallen!

Heute, Mittwoch (30.08.) ging es bei traumhaftem Wetter im Kletterzentrum Innsbruck mit den Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaften los: Insgesamt 94 Mädchen und 133 Burschen der Jugend A (U18) kämpften in äußerst schwierigen Qualifikationsrunden um je 20 Halbfinal-Plätze. Die FavoritInnen gaben sich keine Blöße und schafften den Einzug in die nächste Runde. Aus österreichischer Sicht verlief die Qualifikation erfolgreich: 6 AthletInnen konnten ins Halbfinale einziehen.

Innsbruck: Heute um 10 Uhr fiel nach monatelangen Vorbereitungen endlich der Startschuss für die Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaften 2017 im Klettern. Bei den Burschen waren insgesamt 133 Athleten am Start, bei den Mädchen waren es 94 Athletinnen. Ins Halbfinale schaffen es nur die 20 Besten und so sorgte eine extrem selektive Runde für einen intensiven Bewerb. An der steilen Wand waren die Kletterinnen im Vorteil, die auf athletischen Boulderproblemen ihre Stärken haben.

Die größten Favoritinnen, Ashima Shiraishi (USA) und Laura Rogora (ITA), haben sich keine Blöße gegeben. Letztere zog als zweite ihrer Gruppe in die nächste Runde ein. „Ich bin nicht ganz zufrieden mit mir. Ich bin zu oft auf dem Weg zum Top-Griff gestürzt, obwohl ich immer gut angefangen habe. Ich muss mich auf das Halbfinale morgen fokussieren.“ Die Atmosphäre und Innsbruck gefallen ihr besonders gut. „Es ist fantastisch hier!“, meinte die Italienerin. Bei den Burschen haben Rogoras Landsmann Filip Schenk und Titelverteidiger Keita Dohi (JPN) ihre Favoritenrolle untermauert. Beide zogen als erste ihrer Gruppe ins Halbfinale ein.

Starker Auftakt der Jugend A weiblich
Sandra Lettner, die vor zwei Wochen in Mitterdorf einen European Youth Cup im Lead gewinnen konnte, hat ihre Vielseitigkeit heute in der Qualifikation im Bouldern gezeigt und sich den ersten Zwischenrang gesichert. „Ich habe mich beim Aufwärmen schon gut gefühlt und habe versucht meinen Kopf auszuschalten und einfach zu klettern. Das hat gut funktioniert und ich freue mich, dass ich es ins Halbfinale geschafft habe.“ Celina Schoibl (5.), Laura Lammer (10.) und Eva Maria Hammelmüller (13.) zeigten ebenfalls sehr starke Leistungen und qualifizierten sich für das Halbfinale der besten 20. Viktoria Podolan (25.) und Mattea Pötzi (41.) verpassten den Einzug in die nächste Runde.

Extrem schwierige Runde bei den Burschen
Bei den Burschen musste das Feld von 133 auf 20 Athleten reduziert werden. Dementsprechend anspruchsvolle Probleme hatten die Routensetzer an die Wand geschraubt. Die österreichischen Nachwuchstalente Roman Neuwirth (7.) und Nicolai Uznik (17.) zeigten sehr gute Leistungen und qualifizierten sich für das morgige Halbfinale. Boulder-Spezialist Roman Neuwirth freute sich über seinen gelungenen Auftritt: „Mir ist es echt gut aufgegangen. Ich habe zwar nur einen Boulder geschafft, aber im Vergleich zu den anderen ist das definitiv nicht wenig. Die Boulder sind sehr anspruchsvoll, aber für jeden gleich schwierig geschraubt.“ Ihm gefällt der Innsbrucker Standort auch sehr: „Es ist wunderschön, es gibt nichts Vergleichbares. Die Atmosphäre ist perfekt". Louis Gundolf (43.), Stefan Rest (61.) und Tobias Plangger (91.) konnten sich nicht für das Halbfinale qualifizieren.

Heute Abend geht es ab 20 Uhr mit der Eröffnungsfeier weiter. Morgen Donnerstag (31.08.) steht um 10 Uhr die Boulder-Qualifikation der Jugend B (U16) an. Um 19 Uhr geht es für die Jugend A mit dem Halbfinale im Bouldern weiter.

Detailergebnisse Jugend A Weiblich - Bouldern Qualifikation

Detailergebnisse Jugend A Männlich - Bouldern Qualifikation

Text: Ben Lepesant

Jakob Schubert erklärt den WM-Pass
‼️Seit heute sind WM-Tickets im Verkauf ‼️ Auf innsbruck2018.com/tickets könnt ihr euch seit heute Mitternacht eure...
01.03.2018, 08:04
Quintuple Jump
❗️ YES! In weniger als 6 Stunden (um 00:00) beginnt der Ticket - Vorverkauf mit dem WM-Pass auf ...
28.02.2018, 18:21
Photos from Austria Climbing's post
National team training camp in Bouldering is in full swing in Kletterzentrum Innsbruck. Looking forward to a memorable...
27.02.2018, 14:41
Photos from Austria Climbing's post
The Speed Team spent the last week training in Krakow in Poland! Thanks for the warm welcome and the great training,...
23.02.2018, 11:41

Facts

96 BOULDERPROBLEME

65 NATIONEN

1.300 ATHLETEN

20.000 FREIWILLIGE ARBEITSSTUNDEN

500 KG CHALK

Climb. Come together. Celebrate!

IFSC
Austria Climbing
Sportministerium
Innsbruck
Tirol
Climbers Paradise
Black Diamond
Raiffeisen
Tiroler Tageszeitung
Kletterzentrum Innsbruck
Blue Pill
360 Holds
Perfect Descent
Fantasy Veranstaltungstechnik
Event Data Service
Bellutti
Autohaus Hanl